photo-1471277968975-f4978bcb48aa

Foto: Stephanie Liverani

Von Michèle Pellegrini: Eine Reise durch Japan. Die Reiseleiterin berichtet, dass viele japanische Paare ein altes Ritual der gegenseitigen Würdigung, auch heute noch zelebrieren würden.

Kommt der Mann von der Arbeit zurück klingelt er und die Frau, die in diesem Fall zu Hause ist, öffnet ihm. Bevor er eintritt, verbeugen sie sich voreinander und danken sich für das was sie gemeinsam tun:
„Ich danke dir, dass du gut für unsere Kinder und mich sorgst.“
„Ich danke dir, dass du gut für unseren Lebensunterhalt sorgst.“

Wenn du Single bist, kannst du diese Übung auch machen. Verbeugen dich vor dir selbst und sage:

„Ich danke mir, dass ich gut für mich sorge.“

„Ich danke mir, dass ich gut zu mir bin.“

Das lässt sich natürlich beliebig verändern und variieren.

Aus dem Newsletter von Ute Benecke