wol1woxf7rm-anh-phan

Foto: Anh Phan

Ich lasse DAS jetzt los und lasse das Universum sein Ding drehen. Meine Veranwortung ist es nur in der Liebe zu bleiben und Liebe auszustrahlen, in Liebe zu schwingen und jedem Moment mit Liebe zu begegnen.

Wenn ich mich gar nicht mehr um meine Zukunft sorgen brauche, dann ist das ja eine ganz neue Perspektive mein Leben zu leben. Dann kommt es ja nur darauf an, im Jetzt achtsam zu sein, in Liebe zu sein, voller Dankbarkeit für jede Erfahrung, die mir geschickt wird. Den Moment zu genießen. Das ändert ja meine komplette Lebensphilosophie. Ich dachte bis vor kurzem noch, dass es in meiner Hand liegt was aus meinem Leben wird. Ich glaube, stückweit ist das auch richtig, aber wenn ich die Perspektive ändere und erkenne, dass durch mich geschieht – dass es eine höhere Führung, eine höhere Kraft gibt der ich dienen möchte, dann dreht sich das ganze Spiel um.

Meiner inneren Führung überlasse ich dann einfach, dass mir alles was meinem Weg dient von meinem höheren Selbst angezogen wird. Ich stelle mich einfach zu 100% in den Service von Gott (I serve) und realisiere, dass ich rein gar nichts in meinem Leben brauche, außer ich selbst zu sein. Einzig die Liebe zu dem Höheren/zu Gott/zum Universum oder wie du es auch für dich nennen magst und mein achtsames SEIN sind meine Verantwortung. Der Stimme meines inneren Kompasses/meines inneren Führers zu folgen, ist Teil meiner Lebensverantwortung.

Wohin die Reise geht? Das wird sich zeigen. Kontrolle war gestern, die Geschenke leben ist heute.

Mein Wunsch: Ein Leben zu führen, dass jenseits meiner kühnsten Träume liegt. Dieses „jenseits-Gefühl“ das kann ich mir gar nicht ausmalen, dass kann mir nur zum höchsten Wohle geschickt werden. Hier lade ich Wunder in mein Leben ein, die ich mir gar nicht erträumen könnte.

Was für ein Abendteuer diese Reise-meines-Lebens wird, wenn ich mich dem Unendlichen öffne. Wenn ich meine Kontrolle komplett abgebe. Risikofreudig, wagemutig und doch voller Vertrauen auf das Schönste was mir noch bevorsteht.

Ich merke, dass mir das noch schwer fällt, bin ich es doch gewohnt immer Ziele und Zukunfts-to-dos zu haben.

Dieser JETZT-Urlaub, bei dem ich einfach nur atmen darf, im Vertrauen, dass sich alles mir Wichtige auf magische Weise fügen und finden wird.

Die Perle wird in deinen Schoß fallen, ohne dass du darum bettelst. (Vikas Swarup)

Wir sind Magier, wir haben das nur vergessen oder verdrängt, weil unsere Angst vor der unerklärlichen Magie zu groß geworden ist. Unser Ego hat uns übernommen, statt die Stimme unseres Herzens zu würdigen, unserem inneren Führer das Ruder zu überlassen. Plötzlich können wir uns entspannen, denn es wird in jedem Moment für uns gesorgt – wir dürfen nur den richtigen Moment erkennen und dann handeln.

Und ja, wir dürfen jeden Tag WUNDER erwarten und uns überraschen lassen, ganz ohne Anstrengung. Erwarte Wunder, geliebtes Wesen, denn das ist deine wahre Natur. Liebe.

Ich fordere dich auf, das zu sein, was du wirklich bist – ein Magier – ein Zauberkünstler – ein Schöpfer – du bist ein Wunder.

Träume mit mir, lass dich entführen in eine Welt, die alles zusammenhält, um am Ende zu Hause anzukommen, bei dir, in deinem Herzen.

von Herzen, Anne

 

Meine Affirmation des Tages für dich:

Ich erwarte Wunder. Ich lasse los und lasse das Universum sein Ding drehen.

(aus dem Buch: „Du bist dein eigener Guru“ von Gabrielle Bernstein)

 

Und währenddessen habe ich einfach Spaß und genieße mein Leben.