u6fdue2x11g-roberto-nickson

Foto: Roberto Nickson

Weihnachten steht vor der Tür. Eine der stressvollsten Zeiten für viele, obwohl gerade diese vorweihnachtliche Winterzeit sich nach Einkehr und Ruhe sehnt. Für viele ist es das eigentliche Weihnachtsfest, dass Sorgen macht. Die ganze Familie kommt zusammen. Für viele bedeutet das Stress, Chaos und alles andere, als das was das Fest ja eigentlich sein sollte – das Fest der Liebe. Hier findet ihr ein paar Anregungen von mir, wie du ganz in deiner Mitte bleiben kannst und Weihnachten zu einem wundervollen Fest in Mitten deiner Lieben werden kann. Denn sind wir mal ehrlich – unsere Familie haben wir uns ausgesucht, als wir hier auf die Erde gekommen sind und sie wird uns bis an unser Lebensende begleiten. Auch sind unsere Familienmitglieder, vor allem unsere Eltern die ersten Menschen mit denen wir intensiven Kontakt verbringen. Sie sind also am nähsten für uns zu Gott und durch das Anschauen unserer Themen mit unseren Eltern können wir alles heilen.

 

1) Sei du dir selbst klar, was dir wichtig ist –
UND ZWAR FÜR JEDEN EINZELNEN TAG

Frieden können wir finden, wenn wir jeden Tag aus unserem Herz sprechen, unsere Herzensstimme hören und einfach nur atmen… Tiefer Frieden wird dann in dir einkehren… Entspannung wird sich ausbreiten, denn du nimmst dich selbst damit wahr, du achtest und schätzt dich und folgst deiner inneren Weisheit. Du machst dir damit in jedem Moment ein Geschenk. Kannst du das glauben? Es hört sich so einfach an – Herz hören, atmen, aus dem Herzen sprechen und doch ist es so magisch. Du bist dann eins mit dir, du kommst bei dir an und findest deinen Platz in dieser Welt und in deiner Familie zu Weihnachten. Denn plötzlich realisierst du, dass es mehr gar nicht braucht. Das bist du, du bist dein Atmen, du bist jetzt gerade wo auch immer du dich befindest und gibst dort einfach dein Bestes. Dein Herz sagt dir, was dir gerade wichtig ist und den Rest überlässt du dem Universum. Wenn du aus deinem Herzen mit Liebe deine Wünsche an den Weihnachtsfeiertagen äußerst, was kann da noch schief gehen? Wenn dich jemand liebevoll um etwas bittet, kannst du diese Bitte dann ablehnen? Überlege also für dich selbst – was ist dir wichtig zwischen den Tagen, worauf hast du Lust, was möchtest du Essen, wie viel Zeit möchtest du für dich haben, möchtest du vielleicht auch etwas Unternehmen, dir einen ganz speziellen Wunsch erfüllen? Wenn du dir klar bist, was du dir selbst wünschst an den Tagen, dann hast du die Möglichkeit diese Wünsche auch zu äußern und dich für deine Bedürfnisse liebevoll einzusetzen.

 

2) Bestärke dich immer wieder selbst –
SEI DEIN EIGENER HELD / DEINE EIGENE HELDIN

Ja, es ist eine Mutprobe. Die Mutprobe besteht darin, dass du dir egal wie komisch du dich verhalten solltest zwischen den Jahren, wie oft du dich komisch fühlen solltest, nicht geliebt, nicht wertvoll – du dein negatives Gefühl ENTLARVST. Du ertappst dich selbst. Bist ein Detektiv deiner Gefühle und dann – FEIERST DU DICH TROTZDEM. Dein Geschenk ist vielleicht nicht so gut angekommen, deine Eltern zweifeln deine Ansichten an, oder du fühlst dich überhaupt komplett fehl am Platz in deiner Familie? Dann ist es in erster Linie wichtig, dass du dir selbst immer wieder sagst, dass du „gut-so-bist-wie-du-bist“. Immer wenn ein komisches Gefühl in dir hochsteigt, dass du etwas falsch gemacht hast, oder das du dich nicht wohl fühlst, stellst du dir folgendes vor: Im Himmel gibt es eine ganz normale Bank – Heaven’s Bank. Hier sind alle Taten, an denen du Gutes getan hast, anderen Menschen geholfen hast, dich für dich eingesetzt hast, etc. auf der Plus Seite – im Haben. Und du kannst im Gegenzug alle negativen Gefühle, alle Sorgen, allen Druck einfach an diese Bank abgeben. Das schöne bei der Bank des Himmels ist, dass du nie ins Minus kommen wirst. Du kannst so viel abgeben an diese Bank, wie du magst. Denn Himmel bedeutet Vergebung. Du machst Erfahrungen hier und wichtig ist einzig dein Weg, mit der Absicht diesen immer freier und herzensvoller beschreiten zu können. Die Bank of Heaven ist dabei dein unendlicher Unterstützer – sie nimmt dir alles ab, was dich anstrengt und du machst dir mit jedem bewussten Kontakt mit dieser Bank ein wundervolles Geschenk. Denn du erinnerst dich an die Dinge, die du Gutes getan hast – und lässt die negativen Dinge sofort los. Also sei dein  eigener Held/ deine eigene Heldin und feier zusammen mit dem Himmel.

 

3) Sieh die Meta-Ebene &
WERTSCHÄTZE DIE BEDÜRFNISSE ALLER FAMILIENMITGLIEDER

Wenn du dann wirklich von einer Situation kurz genervt bist – halte inne und frage dich nach dem Sinn der Situation. Was kann dir die Situation aufzeigen? Was kannst du aus ihr mitnehmen? Wie könntest du dich das nächste Mal besser fühlen, freier, glücklicher? Schau dir die Situation aus einer Vogelperspektive an und frage dich, ob das jetzt wirklich Sinn macht die Wut und die Genervtheit zu leben, oder ob du dich lieber für Freude, Liebe und Glücklichsein-im-JETZT entscheiden magst. Es ist einzig und allein deine Entscheidung jede Situation positiv oder negativ zu sehen. Siehst du sie positiv, schwingst du positiv und deine Lieben um dich herum werden es merken. Manchmal braucht man aber auch einfach seine Ruhe und seinen Rückzug, dann kommuniziere das und nimm dir auch dafür die Zeit. Jeder Mensch hat ja seine eigenen Bedürfnisse und die anderen Menschen sind nicht da um deine Bedürfnisse zu befriedigen. Deine Mutter ist also nicht da, dich immer nur zu bekochen und den ganzen Tag in der Küche zu stehen, es sei denn du bist aus gesundheitlichen Gründen oder auf Grund deines jungen Alters noch darauf angewiesen. Ansonsten pack mit an und hilf ihr alles vorzubereiten. Du wirst sehen, das verbindet und macht gleich mehr Freude wenn du dich selbst innerlich bewusst dafür entscheidest.

 

4) Tipps, wenn dich eine Person immer noch so richtig wütend macht –
DU BIST NICHT HILFLOS, DU HAST SO VIELE MÖGLICHKEITEN

Erster Schritt: Gestehe dir ein, dass du immer nur wütend auf dich selbst sein kannst. Du bist immer nur wütend, weil du selbst nicht so gehandelt hast, wie du in der Situation gerne gehandelt hättest. Und warum? Weil wir oft unterbewusst zwischen zwei Stühlen stehen. Wir entscheiden uns zwar in sekundenschnelle für eine Seite, doch die andere Stimme in uns spukt immer noch rum und will nochmal bewusst wahrgenommen werden.
Zweiter Schritt: Also hilft es, dir nochmal die Situation vor Augen zu holen und dich zu fragen was du gerne in der Situation gewollt hättest und wie du dich entschieden hast. Liebe die zweite Stimme, die jetzt vielleicht zu kurz gekommen ist und sage dir: Das nächste Mal handel ich anders oder sage dir: Ich habe mich für A entschieden und dafür bewusst auf B verzichtet und das war absolut in Ordnung. Die zweite Meinung in dir zu einer Sache will oft einfach nur gesehen werden.
Meditation: Es gibt auch eine wundervolle Meditation, die du machen kannst wenn du ganz verwirrt bist in Bezug auf eine Entscheidung. Innerer Richter heißt diese. Hier stellst du dir vor, dass du in einem Gerichtssaal bist und vor dir ganz viele Menschen sitzen. Jeder Mensch, der vor dir sitzt, repräsentiert dabei eine Stimme in dir zu deiner Entscheidung. Du lässt jetzt bewusst jeden Menschen einmal bewusst zu Wort kommen und hörst dir seinen Standpunkt an. Also angenommen du möchtest Raclette essen und deine ganze Familie will aber lieber grillen und dich regt das auf, dann schaust du welche Stimmen dazu in dir wohnen. z.B. Raclette weil du es so selten isst, du hast gar keine Lust auf Grillen, du willst ein Essen das gemütlich ist und lange dauert – hör dir an welche Argumente alle in dir wohnen und dann frage dich zum Schluss – Was braucht es jetzt, damit ich mit der Situation glücklich werden kann?
Dritter Schritt: Finde 5 gute Gründe, die an der Person auf die du „vermeintlich“ wütend bist, wundervoll sind. Ja genau – was ist an der Person die du gar nicht magst noch irgendwie schön. Ihr Lächeln, die Frisur, der Name, finde ganz banale Gründe. Du wirst sehen, auf einmal dreht sich dein inneres Gefühl der Person gegenüber und du kannst die Situation schon mit ganz anderen Augen sehen. Dann kannst du dich fragen, was dir Person dir eigentlich gerade geschenkt hat und du wirst immer dankbarer für all die Menschen um dich herum, die dir bei deiner eigenen Entwicklung hin zu mehr Frieden und Harmonie helfen. Die Spiegel sind wirklich überall – was wir noch nicht angenommen haben in uns selbst, reibt uns auf – kommt hoch und taucht in einer „Story“ um uns herum auf. Also versuche darin einfach die Schönheit zu sehen. Hast du eine andere Wahl? Also versuchen wir es einfach.

 

5) Verbinde dich mit der bedingungslosen Liebe von Jesus –
MEDITATION FÜR SELBSTLIEBE UND LIEBE FÜR DEINE FAMILIE

Es ist sein Geburtsfest – das Fest des Sohnes Gottes – wie könntest du ihn bewusster feiern als an diesen Tagen zwischen den Jahren. Nimm dir ein paar Minuten Ruhe, schließe deine Augen und lade die bedingungslose Liebe von Jesus Christus zu dir ein. Stelle dir vor, dass du in deiner Wohnung in Mitten deiner Familie sitzt und es an der Tür klingelt. Du gehst zur Tür, öffnest die Tür und vor dir steht Jesus. Um ihn herum ist strahlend weißes Licht, du blickst tief in seine Augen und dir fließen die Tränen über dein Gesicht. Du spürst und siehst die tiefe Liebe, die aus seinen Augen dich anlächelt. Jetzt atme diese Liebe in dich hinein, denn sie steht dir zu. Atme seine pure, reine Liebe ein, lasse sie deinen ganzen Körper durchfluten. Du merkst wie dir warm wird, wie sich dein Körper wohlig genährt anfühlt. Du atmest diese Liebe ein, sendest sie in jeden Teil deines Körpers und beim Ausatmen lässt du diese Liebe in den Raum gleiten, in dem du dich befindest. Einatmen, du schenkst dir die Liebe selbst und füllst all deine Reserven auf, ausatmen du schickst dir Liebe weiter an deine Liebsten, an den Raum in dem du dich befindest. Einatmen, du bist Liebe, ausatmen du stellst dir vor, dass du auf die Straße gehst und jedem Menschen der dir begegnet mit einem Lächeln diese Liebe zukommen lässt. Einatmen, du füllst dich mit der bedingungslosen Liebe auf, ausatmen du vibrierst in Liebe und schenkst sie jedem der dir begegnet. Das Schöne – wenn du wie Liebe schwingst, dann hebst du damit die Stimmung in deiner ganzen Familie.

 

6) Nutze die Zeit der Ruhe und Stille bewusst für dich –
ES IST DEINE ZEIT

Genieße die 12 heiligen Nächte vom 25.12. bis 06.01. Der Traum in der jeweiligen Nacht und die Stimmung des Tages sollen auf die kommenden 12 Monate hinweisen. Diese Zeit still in der Erwartung auf Kommendes zu leben, gibt Kraft für das neue Jahr. Wenn du dich richtig erschöpft fühlst, gönn dir einfach mal nur die Ruhe und mache gar nichs. Ansonsten nimm dir bewusst Zeit für deine Wünsche, für deine Pläne im nächsten Jahr. Schaue nochmal auf das vergangene Jahr zurück und bedanke dich für alles bei dir selbst, was dir schon richtig gut gelungen ist. Du wirst sehen, wenn du selbst innerlich beseelt in dieser Zeit bist, dann fällt es dir auch viel leichter mit anderen Menschen zusammen glücklich zu sein. Denn das Glück liegt in dir und du hast es in der Hand. Zu glauben, dass du nur glücklich bist, wenn du alleine bist – oder zu glauben, dass alle um dich herum dich glücklich machen sollten, oder dass du nur glücklich bist wenn eine gewisse Person bei dir ist – ist ein Irrglaube – dann suchst du deine Vollkommenheit im außen. Doch du bist selbst vollkommen.
Mantra: Ich brauche nichts. Ich bin vollkommen. Ich brauche nichts, denn ich bin vollkommen. Ich bin ein vollkommenes Wesen, so wie ich bin. Ich bin vollkommen.

Ritual:
Vielleicht hast du Lust zwischen den Jahren folgendes Ritual zu machen: Du setzt dich hin und schreibst dir 12 Wünsche auf kleine Zettel. Jeden Abend zwischen dem 25.12. und dem 6.1. verbrennst du dann einen dieser Wünsche ohne nochmal zuvor in den Zettel reinzuschauen und lässt damit den Wunsch los und bittest das Universum dir diesen Wunsch zu erfüllen.

Und jetzt noch ein kleines Geschenk von mir an dich: Ich habe dir ein paar Zeilen der Liebe verfasst:

Du bist dein eigenes Buch

Es ist an der Zeit dich wieder zu fühlen
Lasse das Wahrhaftige in dir erblühen
Reite auf den Wellen des Lebens
Dem Himmel entgegen
Möge kommen was für dich bestimmt
Doch dich nicht hindern
Schritt für Schritt dich tiefer dem Leben zu ergeben
Dich den tosenden Fällen des Weges zu öffnen
Dich fallen zu lassen im Seelenreich
Jeden Tag neu wieder aufzustehen
Mutig
Dich zu erheben
Dich zu leben
Vor Freude zu erklingen und dem Leben DEIN Liebeslied zu singen
Das alleine tief in deinem Herzen wohnt
Und fliegen will frei über Felder und Wälder
Getragen und unterstützt von allem was du dir ersehnst
Sodass du vollständig ankommst bei dir
Die Vollkommenheit erkennst und in dem Moment
Entspannst
Weil du weißt
Dass es auf der wahren Ebene des Lebens darum geht
Deine Seelenlektion zu erfüllen
Du kannst dabei nicht versagen
Es ist nur eine Frage der Zeit wann du sie erfüllst
Denn erfüllen tust du sie immer
Lasse also los und wage es
Dein Leben in voller Größe zu leben
Zu erklingen
Bedingungslos geliebt
Das leben zu feiern
Und schlussendlich anzukommen
In dir
In Gott
In allem was ist
Was auch immer du tust
Du bist frei
Und getragen
Und nun
Beginne zu fliegen
Zu lieben

DEIN LEBEN ZU LEBEN – DENN DU BIST DEIN EIGENES BUCH

 

von Herzen, Anne

Haben dir meine Tipps weitergeholfen? Ich würde mich riesig über einen Kommentar freuen.